Vorstoss: Forderung nach zentralem online Bürgerportal

Mit der fortschreitenden Digitalisierung steht auch der Kanton Luzern vor der Aufgabe, seine Dienstleitungen und Angebote online zugänglich zu machen. Um der Bevölkerung einen einfachen und kosteneffizienten Zugang zu ermöglichen, fordert FDP-Kantonsrat Charly Freitag (Beromünster) ein zentrales online Bürgerportal.

 

Die fortschreitende Digitalisierung verändert zahlreiche Lebensbereiche und bietet neue Chancen und Wettbewerbsvorteile. Auch der Kanton Luzern geht diese Entwicklung zum Teil bereits mit. 

Die Akzeptanz von online Kundenportalen in der Bevölkerung zeigt sich beispielsweise am weitverbreiteten Gebrauch von eBanking. Damit sich neue digitale Angebote durchsetzen, müssen diese aber einfach und verständlich zur Verfügung stehen.

 

Der Kanton Luzern bietet bereits heute viele online-Angebote. Diese sind jedoch meist dezentral und uneinheitlich angelegt. Um der Luzerner Bevölkerung einen einfachen Zugang zu allen digitalen Dienstleistungen der Kantons zu ermöglichen, fordert FDP-Kantonsrat Charly Freitag (Beromünster) ein zentrales Bürgerportal für alle online-Angebote des Kantons.

 

Über dieses Bürgerportal könnte der gesamte Geschäftsverkehr mit dem Kanton elektronisch, sicher und rechtsverbindlich erledigt werden. Dafür müssen die heute dezentral angelegten Portale vereinheitlicht werden. Mit einem zentralen Bürgerportal kann die Kundenfreundlichkeit gesteigert werden und die Kosten können durch Synergieeffekte und Effizienzsteigerungen gesenkt werden.

 

Mehr dazu entnehmen Sie dem Vorstoss im Anhang.

 

Download
Postulat über Prüfung eines zentralen online Bürgerportales
PPortal.pdf
Adobe Acrobat Dokument 76.7 KB