Leserbrief: Es gilt die Leistungen zu Prüfen

Die Aussage der vergangenen Abstimmungen ist eindeutig!

Nein zur SP Unternehmenssteuer Initiative im letzten Jahr, ja zur Abschaffung der Liegenschaftsteuer und jetzt nein zur Steuererhöhung. Die Effizienzsteigerung ist im Rahmen das KP17 unter Organisationsentwicklung berücksichtigt, so bleibt einzig der Weg über das Kürzen von Leistungen. Ein Überdenken der Steuer- und Finanzpolitik bringt uns nicht weiter, da sich die Stimmberechtigten klar geäussert haben.

 

Ihr Charly Freitag

Kantonsrat FDP.Die Liberalen, Beromünster