Leserbrief: Es geht auch ohne "Hau-Drauf-Sprüche" 

"Stinklangweilig sei der Wahlkampf", sagte mir neulich ein Passant. Wenn er das Fehlen von röhrender Wahlkampfrhetorik meint, wie sie teilweise im Ausland zu hören ist, dann hat er Recht.

Ja, niemand mag so richtig aus der Reihe zu tanzen. Die Schweizerinnen und Schweizer wollen Kompetenz und Lösungen, statt politische Inszenierungen oder reine Ideologien hören. Die Jungen denken wieder über den Tellerrand des heutigen Tages hinaus und sind an politischen Visionen interessiert. Aber weshalb tickt die Schweiz anders? Die Antwort scheint mir simpel: Es gibt nach wie vor das Erfolgsmodell Schweiz. Bei einer Vielzahl von internationalen Vergleichen, sei es zur Wettbewerbsfähigkeit, Innovationskraft oder Lebensqualität, überall belegt unser Land den Spitzenplatz. Auch das Glück und die Zufriedenheit der Menschen sind in unserem Land top. Dafür lohnt es sich zu kämpfen, nicht mit Schlechtreden, sondern mit Besonnenheit und dem Risiko, dass Streitsuchende nicht auf ihre Kosten kommen. Auch ohne politische Überinszenierungen - oder gerade deswegen - seid Wählerinnen und Wähler, statt nur Zuschauer!


Charly Freitag, Kantonsrat und Nationalratskandidat FDP, Beromünster